Panneldiscussion zur Berliner Clubkultur

Panneldiscussion zur Berliner Clubkultur

Mit der Neuwahl des Berliner Abgeordnetenhauses am 12.02.2023 stellt sich die Frage, ob Wähler*innen für die Berliner Club Culture ein Zeichen setzen können?

So denken die Parteien über die berliner Club Csulture

Bedrohung von Kulturstätten durch den geplanten Ausbau der A100, Verdrängung der Berliner Clubs aus der Innenstadt, Awareness oder Drug Checking. Die Website vote.clubkultur.berlin der Clubcommission stellt die Positionen der fünf demokratischen Parteien im Abgeordnetenhaus zur Berliner Clubkultur gegenüber. Eine Paneldiskussion mit Kandidat:innen der fünf Parteien am 1. Februar im SchwuZ soll den Wähler:innen als zusätzliche Orientierungshilfe für die bevorstehenden Wiederholungswahlen am 12. Februar dienen.

Neuwahl und Neue Verantwortungen

In Berlin wird wieder gewählt. Am 12. Februar 2023 findet die Wiederholungswahl statt, zu der erneut das Abgeordnetenhaus und die Bezirksverordnetenversammlungen gewählt werden. Zu diesem Anlass hat die Clubcommission, das Netzwerk der Berliner Clubkultur, die fünf demokratischen Parteien im Berliner Abgeordnetenhaus zu insgesamt acht Themenkomplexen befragt, die entscheidend für die Zukunft der vielfältigen Clubszene Berlins sind. Die Wahlprüfsteine der Clubcommission sind auf der Website vote.clubkultur.berlin zu finden und bieten einen Überblick über die clubkulturellen Positionen zur Wahl des Abgeordnetenhauses.

“Vor dem Hintergrund der vielen Herausforderungen, mit denen wir uns als Netzwerk der Berliner Clubkultur konfrontiert sehen, finden wir es enorm wichtig, mit allen demokratischen Berliner Parteien in den Dialog zu treten. Auch wenn wir anhand der Antworten in Erfahrung bringen, auf welchen Ebenen wir mit den Parteien gemeinsame Ziele und Interessen verfolgen, dienen die Statements in erster Linie der Berliner Stadtgesellschaft als Orientierungshilfe für ihre Wahlentscheidung am 12. Februar.”

Marcel Weber, 1. Vorsitzender der Clubcommission

Auf der Agenda für eine inklusive Club Culture steht:

Die Fragen der Clubcommission an die Landesparteien sind den Herausforderungen gewidmet, mit denen die Clubszene der Hauptstadt in ihrer Arbeit konfrontiert ist. Einen Schwerpunkt stellt dabei die Stadtentwicklung dar, die dem Erhalt von Orten und der freien Entfaltung der Szene durch die zunehmende Verdichtung oder durch Bauprojekte wie dem geplanten Ausbau der A100 im Weg steht. Die Hürden durch hohen Verwaltungsaufwand bei der Genehmigung von Open-Airs und die überfällige Überarbeitung der Vorschrift TA Lärm sind ebenso Bestandteil des Fragenkataloges wie die Etablierung langfristiger Förderstrukturen für die Clubkultur und die Initiative zum Drug Checking in Berlin. In ihren Antworten formulierten die fünf Parteien im Abgeordnetenhaus sehr unterschiedliche Konzepte und Vorstellungen.

“Der aktuelle Wahlkampf wird in den wenigsten Fällen mit Positionen zur Clubkultur Berlins geführt. Für eine zukunftsfähige Entwicklung der kulturellen Vielfalt der Stadt sind solche Bekenntnisse jedoch entscheidend und geben darüber hinaus einen Einblick in die Ausrichtung der Parteien in Bezug auf Stadtentwicklung, Sozial- oder Kulturpolitik sowie auch Auskunft über ihr Verhältnis zur Bundespolitik.”

Lutz Leichsenring, Pressesprecher der Clubcommission

Gut zwei Wochen vor der Wahl, am 1. Februar findet in diesem Rahmen ab 19 Uhr ein Panel mit den (Spitzen-)Kandidat:innen der Berliner Parteien im SchwuZ statt. Die Journalistin Gesine Kühne spricht mit den Vertreter:innen der fünf Parteien, Bettina Jarasch (B’90/Die Grünen), Christian Goiny (CDU), Klaus Lederer (DIE LINKE), Stefan Förster (FDP), Tamara Lüdke (SPD), sowie mit Repräsentantin der Interessen der Clubbetreiber:innen, Pamela Schobeß (Gretchen Club).

Teilnehmer*innen der Vote Club Kultur Pannel Discussion:

Die Veranstaltung kann sowohl vor Ort als auch live über die Social-Media-Kanäle der Clubcommission verfolgt werden.

#Dialogue

Eine Antwort zu „Panneldiscussion zur Berliner Clubkultur“

  1. […] der bevorstehenden Wiederholungswahlen fand am Mittwoch, dem 1. Februar im SchwuZ sowie als Livestream auf den Social-Media-Kanälen der Clubcommission eine Podiumsdiskussion mit […]

Discover more from B'SPOQUE magazine

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Weiterlesen