JMB: Inside Out begleitendes programm

JMB: Inside Out begleitendes programm

Das JMB zeigt die Ausstellung des israelischen Schriftstellers Etgar Keret. Ausgehend von Erinnerungen an seine Mutter hat er neun Kurzgeschichten verfasst.

Das Begleitprogramm beleuchtet Etgar Kerets Schaffen als Schriftsteller und Drehbuchautor. Es erwarten Sie ein Gespräch mit Daniel Kehlmann und Etgar Keret sowie ein Screening der Miniserie Mein sprechender Goldfisch. Im Schreibworkshop sind Sie dazu eingeladen, eigene Assoziationsräume zum Thema „Mutter“ zu erkunden und sich im Kreativen Schreiben zu üben.
­

Kurzgeschichten online

Inside Out – Etgar Keret

Illustration: zu sehen ist eine weibliche Figur in einer Rasierklinge, ein Kind of einem Pferd, sowie traditionelle hebräische Würfel aufeinander gestapelt.

Die Texte von Etgar Keret erzählen vom Alltag der Familie in Israel ebenso wie von traumatischen Kriegserlebnissen und Gewalterfahrungen der 1934 in Polen geborenen Mutter. Die Kurzgeschichten können Sie auch online auf Deutsch, Hebräisch und Englisch lesen und anhören. Eingesprochen wurden die hebräische und englische Version von Etgar Keret selbst, Daniel Kehlmann hat die deutsche Fassung eingelesen.


­Begleitprogramm Inside Out – Etgar Keret

Über Mütter: Schreibworkshop (mit Führung durch die Ausstellung und Lunch)
­

Farbige Sticker mit den Worten: "Optionen", "Zeit", "umsorgt", "Essen", "Gefühle", "Ambivalenz", "Konflikte".
Schreibworkshop

­
Inside Out gleicht einer Spuren­suche, die den Besucher*innen sowohl die Persön­lichkeit der Mutter des Autors als auch dessen Schreiben näher­ bringt. Im Workshop nähern Sie sich selbst den Erinnerungen an einen nahestehenden Menschen und verfassen eigene Texte. Im Anschluss folgt eine Führung durch die Ausstellung und ein thematischer Lunch.

Nov, 11. Dez 2022, 29. Jan, 5. Feb 2023, jeweils 11–15 Uhr. Mehr dazu hier.

Begleitprogramm Inside Out – Etgar Keret

Mein sprechender Goldfisch (Screening)

­
Für ihre Regiearbeiten wurden Etgar Keret und seine Frau Shira Geffen mit zahl­reichen Preisen ausgezeichnet, darunter mit der Goldenen Kamera in Cannes. Im JMB wird ihre Miniserie Mein sprechender Goldfisch gezeigt.

November, 15 Uhr. In Kooperation mit arte. Mehr Dazu hier.
Mathieu Amalric: Mann in Sakko und Hemd mit dunkelroten Flecken aus der Froschperspektive. Er schaut dem Betrachter in die Augen.
Mathieu Almaric: Film Still aus Mein sprechender Goldfisch

­Begleitprogramm Inside Out – Etgar Keret

Mein sprechender Goldfisch (Gespräch)

Drei Männer in Latzhosen vor einem Wanddurchbruch in einer Wohnung. Einer mit einem Hammer in der Hand, ein anderer mit Zigarette und aufgefächerten Karten.
Mein sprechender Goldfisch (les films du poisson contentimage)

­
Etgar Keret und Shira Geffen sprechen mit Ofer Waldmann über ihre Minserie Mein sprechender Goldfisch und stellen Bezüge zur aktuellen Ausstellung Inside Out – Etgar Keret her.

27. November, 19 Uhr, Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. In Kooperation mit arte. Mehr dazu hier.
­

Begleitprogramm Inside Out – Etgar Keret

Eine merkwürdige Verwandtschaft

Ein graumelierter Mann (Etgar Keret) neigt den Kopf leicht nach unten und wirft einen intensiven Blick von schräg unten in die Kamera
Der israelische Autor Etgar Keret

­
Daniel Kehlmann übersetzte Etgar Kerets auto­biografisches Buch Die sieben guten Jahre. Mein Leben als Vater und Sohn. Beide verbindet eine langjährige Freundschaft. Im JMB sprechen sie über die „merk­würdige Verwandt­schaft zwischen Israelis und Deutschen“ und die Übersetzbarkeit von Kerets Texten ins Deutsche. Kehlmann liest zudem einige Texte Kerets.

November, 19 Uhr. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt, Lesung auf Deutsch und Englisch. Mehr dazu hier.

­Über Etgar Keret

Etgar Keret wurde 1967 in Ramat Gan, Israel geboren. Der Autor von Romanen und Kurzgeschichten zählt zu den wichtigsten zeitgenössischen Schriftstellern Israels.

Seine Werke wurden weltweit in 49 Sprachen übersetzt und mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Platinpreis der Book Publishers Association, dem britischen Literaturpreis Wingate Prize des Jewish Quarterly (2008), dem Charles-Bronfman-Preis (2017), und dem israelischen Sapir-Preis (2018) für seinen Roman Fly Already (Original: תקלה בקצה הגלקסיה), der auch von der Financial Times und der New York Public Library in die engere Wahl als eines der besten Bücher des Jahres 2019 aufgenommen wurde.

Auch als Drehbuchautor und Regisseur gewann Etgar Keret zahlreiche Preise: gemeinsam mit seiner Frau Shira Geffen 2007 die „Camera d’Or“ des Filmfestivals von Cannes für ihren Film Jellyfish. Im Jahr 2010 wurde Keret mit dem französischen Orden „Chevalier de l’Ordre des Arts et des Lettres“ geehrt. Mein sprechender Goldfisch (Original: L’agent immobilier), eine französischsprachige Serie mit Mathieu Amalric, für die Keret und Geffen gemeinsam das Drehbuch schrieben und Regie führten, wurde im Mai 2020 auf ARTE ausgestrahlt. Der Film gewann den Preis für das beste Drehbuch auf dem La Rochelle Fiction TV Festival in Frankreich.

Das Jüdischen Museum Berlin zeigte im Februar 2021 an fünf Abenden als Video-Projektion auf die Außenfassade des – pandemiebedingt geschlossenen – Libeskind-Baus das Covid-19 Märchen Outside, eine Koproduktion der Choreografin Inbal Pinto und des Autors Etgar Keret. Von Oktober 2022 bis Februar 2023 präsentiert das Jüdische Museum die Ausstellung Inside Out – Etgar Keret. Etgar Keret lebt mit seiner Familie in Tel Aviv und lehrt an der Ben-Gurion-Universität des Negev.

Discover more from B'SPOQUE magazine

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Weiterlesen