Politik auf der Bühne

Die aktuellen Konflikte innerhalb der Politik bieten Stoff für das Theater und die Bühnen Berlins. Hier ein Überblick über die aktuellen Themen.

,

Liebes Theaterpublikum,

es sind finstere Wochen in Berlin, in denen Synagogen und jüdische Einrichtungen geschützt werden müssen und jüdische Menschen wieder in Angst vor antisemitischen Überfällen leben.

„Wieso hält sich, 75 Jahre nach der Befreiung vom nationalsozialistischen Regime, der Menschenhass so nachhaltig in unserer Gesellschaft und wo liegen die gesellschaftlichen und strukturellen Wurzeln des Judenhasses? Was lässt sich denjenigen, die Judenhass schüren und instrumentalisieren entgegnen?“

fragt eine kurzfristig ins Programm genommene Diskussion mit Michael Friedman und Gästen im Berliner Ensemble.

Dieser Beitrag stellt Veranstaltungen vor, die Geschichten und Erfahrungen von Überlebenden und Opfern von Krieg, Flucht, Vertreibung, Kolonialismus, Antisemitismus, Gewalt und Rassismus ins Zentrum stellen. Es sind Choreografien, Performances, Chortheaterstücke, Improvisationen, Multimediavorträge und dokumentarische Theaterstücke, die wir Ihnen ans Herzen legen – zum Zuhören, Verstehen, Mitfühlen, Lernen, Widerstand leisten und um mitmenschlich zu bleiben.

Mit herzlichen Grüßen
Judith Brückmann

Politik im Theater

Aus den Berichten ukrainischer, belarussischer und polnischer Mütter und Kinder, die vor Krieg und Verfolgung geflohen sind, kreiert die polnische Regisseurin Marta Górnicka, ein Chortheaterstück.

Mo, 6. – Mi, 8.11.2023, 19:30 Berliner Ringtheater

ERZÄHL MIR VON DIR, KEIMZELLE. (EINE SEHR DEUTSCHE GESCHICHTE)

Eine performative Konfrontation mit der deutschen Erinnerungskultur und Traditionen von Aspik bis Antisemitismus.

Sa, 11.11.2023, 18:30 TD Berlin

KLIMAAKTIVISMUS IM VISIER RECHTER KAMPAGNEN

Vortrag von Arne Vogelgesang über die politische Rechte und ihre gezielten Aktionen gegen die progressive Ökologiebewegung: Gewalt gegen Aktivisti, False-Flag-Attacken und Versuche der Eroberung von politischem Terrain.

Mi, 15. – Fr, 17.11.2023, 20:00 English Theatre Berlin

PRESENT BODY 2

Eine Live-Improvisation von Grupo Oito mit Tanz und Musik, die sich der Dekolonisierung der Körper widmet. Im Moment der Improvisation entsteht eine besondere, fast magische Präsenz des Körpers.

Do, 16.11.2023, 20:00 Ballhaus Prinzenallee

NSU – AUCH DEUTSCHE UNTER DEN OPFERN

Der NSU verübte jahrelang Bombenanschläge, Raubüberfälle und Morde an Menschen mit türkischer, kurdischer und griechischer Herkunft. Was wäre gewesen, wenn die Opfer deutsche Namen und die Täter nichtdeutsche Namen getragen hätten?

Do, 9.11.2023, 20:00 Berliner Ensemble

FRIEDMAN IM GESPRÄCH: JUDENHASS

Wieso hält sich, 75 Jahre nach der Befreiung vom nationalsozialistischen Regime, der Menschenhass so nachhaltig in unserer Gesellschaft und wo liegen die gesellschaftlichen und strukturellen Wurzeln des Judenhasses. Was lässt sich ihm entgegnen?

Do, 16. + Fr, 17.11.2023, 20:00 Theater unterm Dach

EAST OF PEACE

Eine ukrainische und eine russische Autorin reichen sich mit ihren Texten die Hände. Ein schwesterliches Plädoyer für vehemente, aber tolerante Konfliktbewältigung – eine Auseinandersetzung mit eigenen Vorurteilen und starken Gefühlen.

Di, 21.11.2023, 19:30 Heimathafen Neukölln

DIE KLIMA-MONOLOGE

Dokumentarisches Theater von Michael Ruf, das von den weltweiten Kämpfen verschiedenster Menschen gegen den Klimawandel erzählt – davon wie Menschen in unterschiedlichen Regionen ganz konkret die Folgen des Klimawandels in ihren eigenen Biografien spüren.

Do, 23. – S0, 26.11.2023, 19:00 Theater im Delphi

DISPLACED / ANGEKOMMEN

Versetzt, vertrieben, verpflanzt und immer dabei, neue Wurzeln zu schlagen. Das ist die Grundambivalenz im Leben vieler Migrant:innen. Maria Colusi zeigt über Zeichnungen und im Tanz wie migrantische Erfahrungen ihren körperlichen Ausdruck finden.

Fr, 24. – Mo, 27.11.2023, diverse Uhrzeiten FELD – Theater für junges Publikum

BURAYA! ORAYA! HIERHIN! DORTHIN!

Eine Zeitreise ins alte Istanbul hilft Shlomo zur verstehen, wie er im Hebräisch-Kurs besser werden kann. Ein Stück, das alle Familien willkommen heißt: türkischsprachige, deutschsprachige, religiöse und atheistische.

ZUM SPIELPLAN!

Festivals im November

22.11 – 26.11.2023 Konzerthaus Berlin

MOSTLY MALLWITZ Begegnungen mit Joana Mallwitz

„Die Kombination aus Haus und Orchester ist wirklich ein enormes Glück für mich. Wie könnte man Glück und Freude besser ausdrücken als durch Tanz?“ Am Wochenende erklingt vielfältige Tanzmusik und am 25.11. wird anschließend im Garderobenfoyer getanzt.

17.11 – 26.11.2023 Staatsoper Unter den Linden

BAROCKTAGE 2023

Medea ist eine der großen Gestalten der griechischen Mythenwelt. Drei Mal tritt Medea zu den BAROCKTAGEN in Erscheinung. Dreimal wird die Geschichte anders erzählt, mit je eigenen Akzenten, so dass auf unterschiedliche Weise das mythische Geschehen lebendig wird.

12.11 – 24.11.2023 Theater unterm Dach

FESTIVAL EIN STÜCK: TSCHECHIEN 2023 von Drama Panorama

Auf der Bühne: Gastspiele aktueller Inszenierungen und szenische Lesungen von Gegenwartsdramatiker:innen aus Tschechien in deutscher Übersetzung.

9.11 – 19.11.2023 TD Berlin

MONOLOGFESTIVAL 2023 – COMMON SENSES

In einer gestalteten Rauminstallation steigen jeden Abend Solisten:innen in den Ring kollektiver Emotionen und gefühlten Wissens und schlagen Brücken vom Ich zum Wir. Welche Gemeinschaften schaffen Verbindungen? Brauchen wir mehr Empathie, Einsicht in Notwendigkeiten oder mehr Non-sense?

3.11 – 9.11.2023 Schaubude Berlin

THEATER DER DINGE 2023 – Spielräume

Die eingeladenen Künstler:innen entwerfen mit Punkten und Klebeband neue Welten, denken mit tanzenden Robotern über das Menschsein nach, bilden Gemeinschaften auf dem Spielbrett, beleuchten mit Puppen historische Fluchtrouten oder öffnen mit Pyrotechnik unerwartete Denkräume.

ZEIG MIR MEHR!

Bildnachweise


PRODUKTIONEN

1. MOTHERS – A SONG FOR WARTIME © Esra Rotthoff
2. RZÄHL MIR VON DIR, KEIMZELLE. © Nils Heck
3. Klimaaktivismus im Visier rechter Kampagnen @ TD Berlin
4. Present Body 2 @ Pedro-Henrique Risse
5. NSU – Auch Deutsche unter den Opfern © Ballhaus Prinzenallee
6. Friedman im Gespräch: Judenhass @ Berliner Ensemble7. EAST OF PEACE @ Tim Sonntag
8. Die Klima-Monologe © Michael Held, Luisa Le van
9. Displaced / Angekommen © Ramón Rodríguez
10. Buraya! Oraya! Hierhin! Dorthin! © Gershom Tripp

FESTIVALS

1. Mostly Mallwitz © Sima Dehgani
2. Barocktage © Bernd Uhlig
3. Festival Ein Stück: Tschechien 2023 © Zuzana Lazarová
4. Monologfestival © Christiane Patić tales of tomorrow Christin Striegler Studio Varo
5. Theater der Dinge @ Schaubude Berlin

#Conversation


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

#Related