Das Camaro Haus: Aperitivo & Podium

Für den Herbst 2023 hat das Camaro Haus wieder ein vielfältiges Programm vorbereitet und lädt Sie herzlich zu den Veranstaltungen im September ein. 

APERITIVO IM CAMARO HAUS

21. September 2023 um 18.30 Uhr  

IMPRO-VISIONS mit Luca Sutto  (Einlass: 18 Uhr)

IMPRO-VISIONS ist ein neues Klavierkonzert, mit dem Luca Sutto im Jahr 2023 auf Tournee geht! Ein einzigartiger und innovativer Ansatz zur Konzertmusik, der darauf abzielt, frischen Wind in das Genre zu bringen und die Kluft zwischen klassischer, zeitgenössischer, „ernster“ und populärer Musik zu verkleinern.  Das Programm besteht aus Repertoirestücken, die vom Barock bis ins 20. Jahrhundert und darüber hinaus reichen und sowohl Klassik, Jazz, als auch Popmusik umfassen, gespielt mit Variationen, Verzierungen oder völlig neu komponiert.

Der Künstler wird auch einige seiner eigenen Kompositionen spielen, darunter sowohl originale Stücke für Klaviersolo als auch Arrangements von Ensemblewerken, die er geschrieben hat. Das Programm selbst ist ein “one-time” Erlebnis (jedes Konzert ist anders!). Das Repertoire reicht von J.S. Bach über Miles Davis zu Massive Attack, unerwartete Momente des Austauschs mit dem Publikum passieren die ganze Zeit! Unkostenbeitrag: 5€ für Getränke und Snacks­

Foto: Matthias Reichelt

PODIUM 

27. September 2023 um 19 Uhr  (Einlass: 18.30 Uhr)

Das Podium mit Matthias Harder (Direktor & Kurator der Helmut Newton Foundation, Museum für Fotografie), Oliver Wolleh (Lothar Wolleh Estate), Wulf Herzogenrath (Kunsthistoriker & Kurator) und Paula Anke (Vorstand und künstlerische Leitung der Camaro Stiftung), wird von Frank Laukötter (freiberuflicher Autor & Kurator) moderiert und findet im Rahmen der Ausstellung „Schatten aus Licht. Lothar Wolleh und Alexander Camaro“ statt. In der Ausstellung trifft der Fotograf Lothar Wolleh, bislang für die ab 1963 entstandenen Portraits von über einhundertvierzig international renommierter Künstler:innen bekannt, auf den ebenfalls von ihm portraitierten Maler Alexander Camaro.

Der Akzent wird auf das farbige Oeuvre von Lothar Wolleh gelegt, der ab 1962 in analoger Technik ein eigenständiges, mit Licht, Schatten und Unschärfen komponiertes Farbwerk entwickelte.  Mit dem Podium wird versucht, eine erste Einordnung von Wollehs Farbfotografie in das künstlerische Schaffen seiner Zeit zu geben. Dabei wird auch die überraschende Nähe von Fotograf und Maler im Verständnis von Farbe und Licht diskutiert. Ein weiteres Thema ist aber auch die Frage, wie mit Estates und Stiftungen künstlerisches Schaffen über das Ableben der Künstler:innen hinaus lebendig bleiben kann.   ­

Während der Berlin Art Week (13.09.-17.09.2023) bestehen folgende Sonderöffnungszeiten:
Freitag (15.09.) 13-18 Uhr; Samstag (16.09.) 16-20 Uhr; Sonntag (17.09.) 16-20 Uhr

Foto: Andreas Knapp

Uraufführung der kreativen HANGARMUSIKtage 

17. September 2023 um 15 Uhr 

HANGARMUSIK lädt zum Abschluss eines Kompositionsworkshops mit Catherine Milliken in die Camaro Stiftung ein. Präsentiert werden Uraufführungen von neu komponierten Werken der Orchestermitglieder des Streichorchesters HANGARMUSIK.  *Durch die Teilnahme an einer der Veranstaltungen im Camaro Haus erklären Sie sich mit der möglichen Veröffentlichung von Bildmaterial, auf dem Sie abgebildet sind, einverstanden.­

Aktuelles und Vorschau:


Schatten aus Licht. Lothar Wolleh und Alexander Camaro im Camaro Haus 

Ausstellungsdauer:
28.04.-06.10.2023 

Finissage:
06.10.2023 um 18 Uhr


Camaro. Hölzernes Theater im Camaro Haus

Vernissage:
19.10.2023 um 18 Uhr

Ausstellungsdauer:
20.10.2023-09.02.2024 


Die Kraft der Melancholie. Alexander Camaro und Seelenverwandte in der Kunsthalle Talstraße, Halle

Vernissage:
02.11.2023 

Ausstellungsdauer:
03.11.2023-25.02.2024


Header Image: dastudio (Hamburg) 

Discover more from B'SPOQUE magazine

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Weiterlesen