Humboldt Forum: Ort der Wärme ­

Mit der wachsenden Belastung der Menschen, wächst auch der Bedarf nach Wärme. Das Humboldt Forum bietet nun einen Ort für sozial benachteiligte und Obdachlose.


Ein Wohnzimmer und ein Ort der Geborgenheit in Berlins historischer Mitte: Am 1. Dezember 2022 öffnen die Johanniter in Zusammenarbeit mit der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss und dem Shopbetreiber MUSON einen Ort der Wärme. Besonders willkommen sind Menschen, die von diesen schwierigen Zeiten herausgefordert werden, weil sie wohnungslos, sozial und wirtschaftlich benachteiligt oder einsam sind. Auch zur offiziellen Eröffnung am 1. Dezember um 14 Uhr sind alle herzlich eingeladen.

Kommerzflächen werden zu kommunalen Orten der Begegnung und Wärme

Ab Anfang Dezember bis voraussichtlich Ende März 2023 öffnen die Johanniter auf der Shopflächen an Portal 3 des Humboldt Forums – täglich außer dienstags – von 14 bis 18 Uhr die Türen für alle Berliner*innen. Der Ort der Wärme bietet für bis zu 60 Personen die Möglichkeit für einen Aufenthalt in geheizten Räumen sowie Schutz und Geborgenheit. Es werden vor Ort ausreichend Sitzgelegenheiten geschaffen, Heißgetränke und kleine Snacks kostenlos angeboten, eine Lese- und Spielecke sowie ein Spendenladen eingerichtet.

„Als Ort des Austauschs und der Begegnung in der Berliner Stadtgesellschaft möchten wir mit dem Ort der Wärme ein Angebot für alle schaffen, die in diesem Winter vor besonderen Herausforderungen stehen“, sagt Christine Rieffel-Braune, Vorständin Administration der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss. „Wir freuen uns sehr, dass wir hierfür den Berliner Regionalverband der Johanniter-Unfall-Hilfe und MUSON als Kooperationspartner gewinnen konnten. Es sind alle Berliner*innen eingeladen, sich aufzuwärmen, ein Heißgetränk zu nehmen oder Gespräche zu führen.“

„Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere Shopfläche an Portal 3 in diesem Winter einen Teil dazu beitragen kann, das Projekt der Johanniter zu unterstützen und so zu einem besonderen Ort der Wärme wird“

Tina Korbmacher, Geschäftsführerin der MUSON GmbH.

Ein Ort der Zuflucht

„Wir danken der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss und dem Shopbetreiber MUSON von Herzen, dass es diese wunderbaren Räumlichkeiten an diesem prominenten Ort mitten in der Stadt für diejenigen zur Verfügung stellt, die besonders unter der Kälte und den hohen Energiepreisen zu leiden haben“, erklärt Björn Teuteberg, Regionalvorstand der Berliner Johanniter. Das Projekt ist ein Beitrag zum Netzwerk der Wärme, das kirchliche, soziale und private Organisationen angesichts der Herausforderungen der Energiekrise infolge des Angriffskrieges gegen die Ukraine initiiert haben, um konkrete Hilfe zu leisten und Räume der Begegnung zu schaffen. Die Berliner Johanniter möchten mit ihrem Angebot nicht nur für Wärme, sondern zugleich für einen Raum für ermutigende Gespräche sowie niedrigschwellige soziale Integration und Teilhabe sorgen.

„In unserem Ort der Wärme sind alle Menschen willkommen, egal woher sie kommen und welchen Hintergrund sie haben. Am wichtigsten ist uns das offene Ohr, um bei Sorgen und Nöten zu unterstützen und Hilfsmöglichkeiten aufzeigen zu können“

Björn teuteberg

Die Betreuung der Gäste werden ehrenamtliche Helfer*innen der Johanniter übernehmen. Die Räumlichkeiten sowie die Infrastruktur werden von der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss und MUSON zur Verfügung gestellt. Die Johanniter suchen jederzeit ehrenamtliche Unterstützung für den Ort der Wärme am Humboldt Forum. Sachspenden wie Kaffee, verpackte Süßwaren, neue Socken sowie ungeöffnete Hygieneartikel werden nach vorheriger Absprache entgegengenommen.

Johanniter-Unfall-Hilfe Regionalverband Berlin e. V.

Die bundesweite Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. ist eine der größten Hilfsorganisationen in Deutschland und leistet in der Tradition des evangelischen Johanniterordens ihren Dienst am Menschen. Zu den Aufgaben der Johanniter zählen unter anderem Rettungs- und Sanitätsdienst, Katastrophenschutz sowie Erste-Hilfe-Ausbildung. Hinzu kommen die Betreuung und Pflege von älteren und kranken Menschen, Förderung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen, Flüchtlingshilfe und Integration, Wohnungslosenhilfe sowie andere Hilfeleistungen im karitativen Bereich.

In Berlin sind die Johanniter seit 1958 aktiv und unterstützen mit einem vielfältigen Angebot verlässlich und kompetent Menschen aller Altersgruppen. Die Johanniter beschäftigen in Berlin ca. 700 hauptamtliche und 1.500 ehrenamtliche Mitarbeitende.​​​

Ort der Wärme.

Johanniter im Humboldt Forum, Shopfläche an Portal 3, Schloßplatz, 10178 Berlin. Ab 01.12.2022 täglich außer dienstags von 14 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Am 24.12. und 31.12.2022 geschlossen.

Offizielle Eröffnung am 01.12.2022 um 14 Uhr.

Es begrüßen Christine Rieffel-Braune, Vorständin Administration der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, Tina Korbmacher, Geschäftsführerin der MUSON GmbH und Björn Teuteberg, Regionalvorstand der Berliner Johanniter.

Johanniter-Notübernachtung mit warmen Mahlzeiten, Duschmöglichkeit und Kleiderkammer, Ohlauer Straße 22, 10999 Berlin, seit 01.11.2022 täglich von 19 Uhr bis 7 Uhr geöffnet. Medizinische Sprechstunde dienstags von 19:30 bis 21:30 Uhr.

Nachtcafé Krause in der St.-Thomas-Kirche, Bethaniendamm 25, 10997 Berlin, seit 01.11.2022 dienstags bis freitags von 17 Uhr bis 21 Uhr geöffnet.
Mehr Über die Kältehilfe der Johanniter hier

Ein Haus, vier Akteure:

Die Vielstimmigkeit ist bereits in der Zusammenarbeit der Partner*innen angelegt. Im Humboldt Forum kooperieren die Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, die Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit den Sammlungen des Ethnologischen Museums und des Museums für Asiatische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin, die Humboldt-Universität zu Berlin mit dem Humboldt Labor sowie das Stadtmuseum Berlin mit der Berlin Ausstellung BERLIN GLOBAL.

Weitere Informationen unter humboldtforum.berlin@johanniter.de.