Durch den Januar mit dem DSO

Durch den Januar mit dem DSO
,

Im Januar schlägt das DSO die Brücke zwischen alt und neu: Innovative, kaum gehörte Tonwelten finden ebenso Platz in den Konzerten wie ein mittelalterlicher Choral. Darüber hinaus begrüßt das Deutsche Symphonie Orchester ihren Ehrendirigenten Kent Nagano, der mit Mahler ans DSO-Pult tritt. 

Das DSO beim Festival für neue Musik ›Ultraschall Berlin‹

Mi 17.01. / So 21.01.  

Hier ist das Experiment Programm! ›Ultraschall Berlin‹ präsentiert auch zu Beginn dieses Jahres wieder den Status Quo der neuen Musik. Ob Uraufführungen und Deutsche Erstaufführungen, Werke der jüngsten Vergangenheit oder Klassiker der Avantgarde – das Festival steht für das Innovative, Wilde und Unkonventionelle in der Klassik. Mit Werken u. a. von Unsuk Chin, Mark Andre, Alexandra Filonenko und c gestaltet das DSO auch 2024 wieder das Eröffnungs- und das Abschlusskonzert.

Mi 17.01.24, 20 Uhr, Haus des Rundfunks 
Eröffnungskonzert ›Ultraschall Berlin‹  
  
Lin Liao Dirigentin  
Simon Höfele Trompete 
Anja Petersen Sopran 
  
ALEXANDRA FILONENKO ›Memory Code‹ 
NINA ŠENK ›Dialogues and Circles‹ 
ARNULF HERRMANN ›Tour de Trance‹ 
 
rbbKultur überträgt das Konzert live ab 20.03 Uhr, Deutschlandfunk Kultur sendet die Aufzeichnung am Dienstag, den 23.01.2024 ab 20.03 Uhr. 

TICKETS

So 21.01.24, 20 Uhr, Haus des Rundfunks 
Abschlusskonzert ›Ultraschall Berlin‹ 
  
André de Ridder Dirigent 
Boglárka Pecze Klarinette 
 
LISA STREICH ›Mantel‹ 
UNSUK CHIN Klarinettenkonzert 
MARK ANDRE ›Im Entschwinden‹ 

rbbKultur überträgt das Konzert live ab 20.03 Uhr, Deutschlandfunk Kultur sendet die Aufzeichnung am Dienstag, den 23.01.2024 ab 20.03 Uhr. 

TICKETS

»Nur der Teufel kennt keine Musik.«

Hildegard von Bingen

Kent Nagano mit Bingen und Mahlers Siebter

So 28.01.  

Die Benediktinerin Hildegard von Bingen kannte sich nicht nur bestens in Naturheilkunde aus, sie war auch als Schriftstellerin und Komponistin hochbegabt. Ihr fast 1000 Jahre altes Chorwerk ›O vis aeternitatis‹ über die Kraft der Unendlichkeit steht im ersten Symphoniekonzert des neuen Jahres neben der Siebten Symphonie von Gustav Mahler – einem Werk, das durchaus ambivalente Eindrücke bereit hält: Humor und Wahnsinn, Licht und Schatten. Nicht umsonst ist es eines der Lieblingswerke des ehemaligen Chefdirigenten des DSO Kent Nagano, unter dessen Leitung die Symphonie an diesem Abend zur Aufführung kommt.

So 28.01.24, 20 Uhr, Philharmonie 
19.15 Uhr Einführung mit Elisabeth Hahn 
 
Kent Nagano Dirigent 
Mitglieder des Rundfunkchores Berlin 
 
HILDEGARD VON BINGEN ›O vis aeternitatis‹ 
GUSTAV MAHLER Symphonie Nr. 7 

Deutschlandfunk Kultur überträgt das Konzert live ab 20.03 Uhr. 

RESTKARTEN

#author

#Latest

Sign in, Stay tuned with the arts!

Subscribe to our newsletter and stay informed about current exhibitions and other topics of the Berlin cultural scene. Read more about the handling of your data here.

#follow

MARIA CHANY'S Latest Fashion Collection Debuted at Berlin Fashion Week on July 4th, 2024. This show is part of Berlin Fashion week.... @chany.maria Die BBA Gallery präsentiert mit „Surreal Urbanities: Reimagined Realities” eine neue Gruppenausstellung, welche fünf internationale Künstler*innen des BBA- Kunstpreises 2024 vorstellen wird. Die ifa-Galerien in Berlin und Stuttgart starten in die zweite Jahreshälfte. In Stuttgart eröffnet am 1. August 2024 "The Conflictive and Contradictory"... Mehr dazu im Magazin, link in Bio.

Follow us on Instagram for more inspiring content.

Discover more from the B'SPOQUE magazine

Subscribe now to keep reading and get access to the full pages, categories and archives.

Continue reading