Ballhaus Ost: Update im herbst

Ballhaus Ost: Update im herbst

Neuer Monat, neue Dramen und andere Stücke des Zeitgeists im Ballhaus Ost. Sichern Sie sich jetzt Karten und erleben Sie ein Spektakel der besonderen Art!

Es gibt viel zu sehen und vor allem auch zu hören im Ballhaus Ost, viel Spaß beim Stöbern: Zur Saisoneröffnung setzen Das Helmi ihre Reihe fort und zeigen erneut ihre Adaption von Liv Strömquists Comic Die Suche nach der Ur-Oper: Ich fühls immer noch nicht.

Überblick der aktuellen Stücke

Mit den Worten der schwedischen Autorin erklären sie darin witzig, kritisch und feministisch, wie Liebe und Gefühle im Kapitalismus funktionieren – und verpflanzen die Bildchen mit Liebe und männlicher Selbsthinterfragung in ihren musikalischen Schaumstoffpuppen-Kosmos. Der Verband der Theaterautor:innen (VTheA) feiert zum zweiten Mal mit einem Festival zeitgenössische Theatertexte.

Bei Dramen der Gegenwart #2 kommen Nachwuchs, bekannte Namen und auch einige Künstler:innen aus dem Programm des Ballhaus Ost zusammen. Viele verschiedene Formate zwischen Lesung, Talk, Musik und szenischer Einrichtung laden zu Begegnung und Austausch. 

Rabea Kiel & Matthias Meppelink spielen in ihrer Premiere Requiem For The Real mit Virtual Reality im Theater – ohne dass das Publikum hinter Brillen verschwinden muss. Stattdessen kann es eine Schauspielerin, ihre VR-Welt und die Immersion von vielen Wirklichkeitsebenen gleichzeitig erleben.  

Immersives Theater

Die mobile Performance Selfie & Ich von Christiane Mudra (investigative theater) ist ein sehr besonderer immersiver Abend, bei dem das Publikum in Neuköllner Privatwohnungen die Geschichten von vier Menschen, vier psychischen Erkrankungen und den sie umgebenen Gesundheitssystemen kennenlernen und die Leistungsgesellschaft hinterfragen kann.  

Beim nächsten Labor Sonor, der Konzertreihe für experimentelle Musik, Film und Performance, laden Maikon K, das VanProject und Rabih Beaini (Morphine Records) zu neuen spannenden Sounds. 

Die Frage nach Identität

In der Premiere You know the Feeling von Sophie Blomen, Vera Moré und Max Reiniger geht es um Einsamkeit und die Suche nach Gemeinschaft und Identität im Theater – und im Pop. Dafür covern sie Christine and the Queens und laden zu einer Melange aus Performance und Konzert. 

Zum Abschluss des Monats präsentiert das Berliner Kollektiv für stimmliche Experimente neue musikalisch anspruchsvolle und absurd-performative Arbeiten: maulwerker performing music: Lautsprecher. Mit Uraufführungen von Ute Wassermann und Stefan Roigk und Kompositionen von Ralf Hoyer, Steffi Weismann, Sabine Ercklentz und Erhard Grosskopf


­Die Suche nach der Ur-Oper: Ich fühls immer noch nicht­

Das Helmi 

Eine Gruppe von postwoken Dudes mit einem Haufen selbstgebastelter Puppen versucht sich der Challenge zu stellen, dem Comic von Liv Strömquist irgendwie gerecht zu werden. 

mehr Info 

Termine: 1. & 2.9. 20:00, 3.9. 18:00 
Puppen, Musik, Theater  – In deutscher Sprache – 2 Stunden – 15 | 10 Euro­
Tickets­­


Dramen der Gegenwart #2­ 

Das Festival nimmt Vielfalt und Qualitäten von rund 20 zeitgenössischen Theatertexten und ihre Macher:innen in den Blick.

mehr Info 

Termine: 9.9. 10:00 – 22:00, 10.9. 10:00 – 16:00
Literatur, Performance – In deutscher Sprache – Einlass, Auslass, Pause kontinuierlich möglich – 15 | 12 | 9 Euro ­
Tickets­­


Requiem For The Real­

Kiel & Meppelink

Eine Person steht auf der Bühne vor einer großen Leinwand. Das Publikum schaut ihr dabei zu, wie sie sich der Immersion virtueller Welten aussetzt. Sie blickt in ihre Vergangenheit als Tochter, Mutter, Partnerin, Schauspielerin…

mehr Info 

Termine: Premiere 14.9., 14.-16.9. 20:00, 17.9. 18:00
Performance – In deutscher Sprache – ca. 90 Minuten – 15 | 10 Euro­
Tickets­­


Selfie & ich­

investigative theater / Christiane Mudra

Die Regisseurin Christiane Mudra gewährt  Einblick in die Lebenswelt psychisch erkrankter Menschen und beschreibt die Situation in Deutschlands Psychiatrien von der NS-Zeit bis heute.  

mehr Info 

Termine: 17.-21.9. jeweils 19:00 und 20:00 Uhr
Mobile Performance – In deutscher Sprache – Spielort: Neukölln (U8) – 2 Stunden – 15 | 10 Euro­
Tickets­­


Labor Sonor­

Rabih Beani, Maikon K, VanProject

Die vierte Ausgabe der Labor Sonor Konzertreihe mit sonischen Experimenten zwischen Tanz, Musiktheater und analogem Techno. 

mehr Info 

Termin: 18.9. 20:30 Uhr
Konzert, Performance – Language no problem – 2 Stunden – 13 | 9 Euro ­
Tickets­­


You know the Feeling­

Blomen, Moré, Reiniger

In der Dämmerung auf einer Lichtung im Wald stehen drei Figuren und singen ein Lied. Sie sind Fans. Sie suchen sich selbst und nur sich selbst in den Lyrics Anderer. 

mehr Info 

Termine: Premiere 22.9., 22.-25.9. 20:00 Uhr
Performance – In deutscher und englischer Sprache – 60 Minuten – 15 | 10 Euro­
Tickets­­


maulwerker

performing music: Lautsprecher­.­ 

Mit Megaphonen, Mikrofonen, Flüstertüten und Handlautsprechern werden die Stimmen zu sich verwandelnden akustischen Konstellationen um das Publikum herum choreografiert.

mehr Info 

Termin: 29.9. 20:00 Uhr
Neue Musik – 2 Stunden – ohne Sprache – 13 | 9 Euro­
Tickets­­

Discover more from B'SPOQUE magazine

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Weiterlesen