„Bohemian Woods“ von Atelier Oblique

Mit einem atemberaubenden Blick über die Berliner Altstadt zelebrierten Atelier Oblique den Launch ihres neuen Duftes „Bohemian Woods“.

Das in Berlin ansässige Parfümhaus Atelier Oblique hat kürzlich die Presse mit einem außergewöhnlichen Blick über die Stadt und mit Bohemian Woods überrascht. Die neuste Kreation des viel gereisten Argentiniers Mario Lombardo erinnert an einen elaborierten old-school cocktail. Serviert wurde er im neuen Headquarter in Mitte, einer ehemaligen Frauenklinik im malerischen Bauhausstil, der perfekten Location für eine „bohemian night“ mit guten Drinks und inspirierenden Gesprächen.

A personal Journey through the Arts

In Bohemian Woods verbindet Lombardo seine Heimat Argentinien mit den vielen Erinnerungen an all die Orte, die er im Laufe seiner Karriere erlebte. Mit einer Kopfnote aus Absinth, Elemi, rotem Pfeffer und Freesie stellt Lombardo einen Bezug zu legendären Künstlern des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts wie Vincent van Gogh her.

Bohemian Woods Bottle by Atelier Oblique

Sweet, Mysterious and sensitive

Die Herznote aus Weihrauch, Safran, Schwertlilie und Patchouli kreiert eine orientalisch anmutende Reise durch moderne Zeiten, mit einem kleinen Abstecher in die 60er Jahre. Damals geliebt, zwischendurch ein wenig vergessen ist Patchouli nun wieder häufiger in Parfums vertreten. Ob da ein Comeback ansteht? (B’SPOQUE zumindest hat die edle Zutat zumindest in drei anderen Newcomer Düften entdeckt.) Die Basisnote aus getrocknetem Holz, Moschus, Leder und Vanille vervollständigt die Kreation und hält diese Erinnerung für immer am Leben. Die Duftkerze L – Let’s Make it last forever rundet das Bild einer gebildeten Society ab, die über den Dächern Berlins eine wahre „Bohemian Night“ erlebt. 

Bohemian Woods, Bottle in front of a dreamy forest around sunset
Images © David Born Studio | Atelier Oblique

 

Discover more from B'SPOQUE magazine

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Weiterlesen