Diese Frauen lassen Sie nicht kalt… 

Diese Frauen lassen Sie nicht kalt… 

Zwei starke Frauenrollen finden in der Staatsoper unter den Linden Gehör: Salome & Medea, zwei einzigartige wie kontroverse Opern des klassischen Gesangs.

RICHARD STRAUSS‘ »SALOME«

Zum Ende der Saison der Staatsoper unter den Linden betreten noch einmal zwei besondere Frauenfiguren die Bühne der Staatsoper – jede auf ihre Weise konsequent und radikal: Richard Strauss‘ exzentrische Prinzessin Salome, in ihrer Obsession, den Propheten Jochanaan zu besitzen ebenso abstoßend wie verführerisch, und Luigi Cherubinis Racheengel Medea, die in ihrem verzweifelten Lieben und Leiden Alle und Alles unweigerlich in ihren Bann und in den Untergang zieht.

STAATSOPER FÜR ALLE

Zwei Abende, die im Gedächtnis haften bleiben.Und wir freuen uns auf den alljährlichen Höhepunkt im Musiksommer am 8. und 9. Juli: »Staatsoper für alle« auf dem Bebelplatz, bei freiem Eintritt dank unserem langjährigen Partner BMW. 

Auf dem Programm stehen die Live-Übertragung von Verdis Opern-Thriller »Don Carlo«, eine Geschichte von verbotener Liebe, politischen Intrigen, Freundschaft, Verschwörung und Verrat, sowie das Konzert der Staatskapelle Berlin, dirigiert von ihrem Ehrendirigenten Zubin Mehta, mit Werken von Richard Wagner und Anton Bruckner. 

Mehr zur  STAATSOPER FÜR ALLE


»SALOME« AB 30. JUNI 

Mit seiner Adaption von Oscar Wildes skandalös-schockierendem Décadence-Drama »Salomé« gelang Richard Strauss sein erster, überwältigender Erfolg als Opernkomponist. Die hitzig aufgeladenen Gefühlswogen und tiefen seelischen Abgründe seiner exzentrischen Titelheldin werden durch eine irisierende, teils schroffe Musik vergegenwärtigt, mit der Klangmacht eines gewaltigen Orchesterapparats.

Ab dem 30. Juni ist die Inszenierung von Hans Neuenfels unter der musikalischen Leitung von François-Xavier Roth wieder zu erleben. 

Mit Jennifer Holloway in der Titelpartie, Thomas J. Mayer als Jochanaan sowie Nikolai Schukoff,  Marina Prudenskaya und Stephan Rügamer in den weiteren Hauptrollen.


»MEDEA« AB 6. JULI

Vielfach ist der uralte Mythos um Medea, Jason und das Goldene Vlies auf die Bühne gekommen. In der Vertonung von Luigi Cherubini hatte er in den 1950ern durch die dramatisch intensivierte Leistung von Maria Callas besondere Aufmerksamkeit gewonnen.

In der Berliner Inszenierung von Andrea Breth und unter der musikalischen Leitung von Oksana Lyniv übernimmt die bulgarische Sopranistin Sonya Yoncheva die großen Szenen für die Protagonistin, die zerrissen zwischen der Gier nach Rache an ihrem Mann und der Liebe zu ihren Kindern, Tod und Zerstörung bringt.


FÜHRUNGEN DURCH DIE STAATSOPER IM JULI & AUGUST

Auch wenn es auf der Bühne und im Orchestergraben während der Theaterferien ab 17. Juli still bleibt: Das historische Opernhaus und das neue Probenzentrum können Sie bei einer Führung dennoch entdecken und dabei spannende Eindrücke bekommen, wie eine Inszenierung ihren Weg auf die Bühne findet und wer daran alles beteiligt ist.

Kosten: 15 Euro pro Person | Kinder 10 Euro
Dauer:   1:30 hIn deutscher und englischer Sprache

Termine & Tickets


STAATSOPER UNTER DEN LINDEN 
UNTER DEN LINDEN 7 
10117 BERLIN 

TEL. +49 (0)30 – 20 35 45 55 
CONTACT@STAATSOPER-BERLIN.DE
WWW.STAATSOPER-BERLIN.DE       

#Latest

  • Laia Abril: Confronting Sexual Ignorance
    ‚On Rape: and institutional failure‘ at the C/O Berlin, exposes societal apathy to sexual violence, echoing ’see no evil, hear no evil, speak no evil‘.“
  • Claudio Parentela – Chaos and structure
    The Italian artist known for his eclectic, mixed media work blending pop art, surrealism, and punk aesthetics, explores chaos and his identity.
  • Diese Woche in der Schaubühne
    In den kommenden zwei Wochen gibt es in der Schaubühne noch Tickets für »Ulster American«, »Die Affäre Rue de Lourcine«, »Bad Kingdom« und »Michael Kohlhaas«.

#follow

#artnow: The current exhibition at the @koeniggalerie showcases a wide variety of critical works and sculptures from artists like JOANA VASCONCELOS, JULIA BELIAEVA, ARMIN BOEHM amongst others. @mothersfinestofficial life concert @lidoberlin at the 28th of April 2024 #rock #funk #concert Gallery weekend is ahead! See you at the @studio_apelbaum on Friday the 26th and Saturday 27th for the great art #extravaganza!

Follow us on Instagram for more inspiring content.

#II

#tags

#DAMUR (9) 2023 (15) 2024 (10) Abstract Art (35) Abstrakte Kunst (11) Abstraktion (8) AI (12) Antisemitismus (8) art (53) ARTCO Gallery Berlin (8) Artist (17) Artist talk (11) ausstellung (18) Ausstellungen (7) awareness (8) Ballhaus Ost (7) BBA Gallery (9) berlin (167) Berlin Bühnen (31) Berliner Ensemble (15) BFW | Berlin Fashion Week (28) Buch (13) Bündnis 90/Die Grünen (7) C/O Berlin (7) Clubbing (8) Clubcommission (20) Clubculture (9) club culture (8) concert (10) contemporary art (146) culture (12) Curses (8) Dance (7) Dark Disco (10) Das Minsk (7) DDR (9) Demokratie (9) design (19) Digital Art (7) Düsseldorf (7) EBM (7) exhibition (94) exhibitions (8) fashion (39) Featured Artist (22) FEMINISM (8) Feminismus (7) FESTIVAL (11) Film (9) FWR | Feldbusch Wiesner Rudolph Galerie (18) gender (8) Hau Hebbel am Ufer (15) Humboldt Forum (11) ifa Galerie (8) Indie Dance (22) Iptamenos Discos (9) Julia Stoschek Foundation (13) Jüdische Kultur (12) Jüdisches Leben (14) Jüdisches Museum Berlin (12) KI (7) Kristin Hjellegjerde Gallery (22) Kultur (9) Kulturbrauerei (6) Kunst (13) KW INSTITUTE for contemporary art (7) Künstlerhaus Bethanien (7) LGBTQIA+ BiPoC (22) London (17) Luisa Catucci Gallery (7) Martin-Gropius-Bau (14) Maxim-Gorki Theater (10) Movie (18) Museumssonntag (7) Music (22) performance (15) Philosophy (8) Photographer (6) Photography (26) Politik (16) POP-Kultur (11) Potsdam (6) queer (7) Rowohlt Verlag (7) RSO.Berlin (7) sculptures (13) SPD (7) Spring/Summer 2024 (7) Sprüth Magers Gallery (11) Staatsballett Berlin (11) Staatsoper Unter den Linden (11) Theater (11) Theatre (12) Ukraine (22) Urban Nation Museum (8) USA (8) Venice Biennale (10) Venice Biennial (10) Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz (7) VR (6)

Discover more from B'SPOQUE magazine

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Weiterlesen