FWR: NICOLA STAEGLICH @ Waldkraiburg

FWR: NICOLA STAEGLICH @  Waldkraiburg

Nicola Staeglichs Aufmerksamkeit gilt der Farbe als Materie ebenso, wie der Farbe als Lichterscheinung. In ihren Werken fängt sie das flüchtige der Farbe ein.

Das Team der Feldbusch. Wiesner. Rudolph. Galerie freut sich sehr, auf die Einzelausstellung Farbe, Schwebend der Künstlerin Nicola Staeglich in der Städtischen Galerie Waldkraiburg hinweisen zu dürfen. Die Künstlerin präsentiert eine überzeugende neue Werkreihe großformatiger Malereien auf Acrylglas. 

Außerdem installierte Staeglich eine räumliche Inszenierung ihrer Farbbahnen auf semitransparentem Polyesterpapier sowie eine Bodenarbeit. Wir wünschen Nicola Staeglich sowie der Städtischen Galerie Waldkraiburg mit ihrer Leiterin Elke Keiper eine gute Resonanz auf die Ausstellung! Im März erscheint der Katalog zur Ausstellung.  

TIME SIGNATURE MOVING REDS #1NICOLA STAEGLICHoil behind acrylic glass210 x 130 x 5 cm   

„Nicola Staeglichs Aufmerksamkeit gilt der Farbe als Materie ebenso, wie der Farbe als Lichterscheinung. Breite Pinselbahnen verdichten sich in Staeglichs Bildern zu geschlossenen, sowie transparenten oder halb-transparenten Farbflächen, definieren Oberfläche und Raum. Das von ihr gewählte Trägermaterial, flache Plexiglaskästen, oder durchscheinende Folien die neben und übereinander gehängt sind, reflektieren das vorhandene Licht. So entsteht zwischen gemalter Oberfläche und Grund ein leuchtender Raum im Raum, der die Farbe zum Schweben bringt. “ 

Aus dem Pressetext von Elke Keiper, Leiterin der Städtischenen Galerie Waldkraiburg

FARBE, SCHWEBEND


NICOLA STAEGLICH 

Feb 04 – Mar 17, 2024   

STÄDTISCHE GALERIE WALDKRAIBURG 
Braunauer Strasse 10 
84478 Waldkraiburg  
Zur Website

About


Nicola Staeglich

Born in Oldenburg (Oldb.), lives and works in Berlin

1997-98
MA Fine Art, Chelsea College of Art, London

1993-95
Staatliche Hochschule für Bildende Künste Frankfurt

1990-97
Akademie für Bildende Künste der Johannes Gutenberg–Universität Mainz, Meisterschülerin

AWARDS

2005-06
Los Angeles/ Pasadena – Berlin Senate in cooperation with Art Center College of Design, Pasadena

2005
Stiftung KunstfondsBonn

2004
Villa Serpentara, Olevano Romano, Italy – Akademie der Künste Berlin

1997-98
British Academy Award, Ministerium für Kultur Mainz, August Müller-Stiftung zur Förderung Junger Künstler

1995
Lincoln, Great Britain – county Rheinland-Pfalz, Akademie für Bildende Künste Mainz

Discover more from B'SPOQUE magazine

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Weiterlesen