January ’24 at the JSF

Im Januar zeigt die Julia Stoschek Foundation wieder spannende Fragmente und Arbeiten aus der digitalen Kunst- und Videogame World.

Skip to English version

WORLDBUILDING: Bis zum 4. FEBRUARY 2024

Wir freuen uns mitzuteilen, dass die Ausstellung “Worldbuilding: Videospiele und Kunst im digitalen Zeitalter” aufgrund der hohen Nachfrage bis 4. Februar 2024 verlängert wird.

Die Ausstellung, die seit ihrer Eröffnung im Juni 2022 immer wieder durch neue Werke ergänzt wurde, wird ab Januar 2024 während verlängerter Öffnungszeiten samstags und sonntags von 11 bis 18 Uhr gratis für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Führungen durch die Ausstellungen können Sie jederzeit online buchen.

Für das Abschlussprogramm zur Ausstellung begrüßen wir am 20. und 21. Januar den Künstler Cory Arcangel für ein Orgelkonzert mit Hampus Lindwall in der St. Antonius Kirche und ein Screeningprogramm mit Künstlergespräch, moderiert von Kathrin Jentjens, in der JSF.

Anlässlich der Finissage am 4. Februar werden Adèle Koechlin, die als wissenschaftliche Mitarbeiterin von Kurator Hans-Ulrich Obrist an „Worldbuilding“ mitgewirkt hat, und Sammlungsdirektorin Anna-Alexandra Pfau einen Einblick in die Prozesse hinter einer solch umfangreichen und dynamischen Ausstellung geben. MEHR

CLOSING PROGRAM & Verlängerte Öffnungszeiten

Special opening hours from January 2024:
Saturday and Sunday, 11 a.m. – 6 p.m.

20–21 January 2024 with Cory Arcangel

4 February 2024 with Adèle Koechlin and Anna-Alexandra Pfau

Julia Stoschek Foundation
Schanzenstrasse 54, 40549 Düsseldorf

DOUBLE FEATURE: TAREK LAKHRISSI

Double Feature ist eine Reihe von Einzelausstellungen junger Künstler*innen, die parallel in der JSF Berlin und Düsseldorf stattfindet. 

In der zweiten Auflage von Double Feature sind drei Filme des französischen Künstlers und Lyrikers Tarek Lakhrissi zu sehen. In seinen Texten, Filmen, Installationen und Performances setzt sich Lakhrissi mit soziopolitischen Narrativen auseinander, die einen Bezug zur körperlichen Erfahrung von Diaspora und Queerness in Europa haben.

Lakhrissi, der sich auf die Arbeit anderer Künstler*innen und Autor*innen wie die französische Schriftstellerin Kaoutar Harchi oder den kubanisch-amerikanischen Künstler Félix González-Torres bezieht, schafft traumartige Environments, in denen verschiedene Stimmen, Generationen und Perspektiven nebeneinander existieren können.

Dem Gefühl, dass ein historischer Kanon oder dominante Narrative linear verliefen, wird hier eine radikale Absage erteilt. Zugleich nostalgisch wie spekulativ stellt Lakhrissis Arbeit die Sanftheit in denn Vordergrund – nicht nur als Mittel des Widerstands gegen systemische Gewalt, sondern auch als Möglichkeit, eine Verbindung mit Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einzugehen. MEHR

6 January – 14 February 2024 (DUS)
6 January – 14 March 2024 (BER)

Leipziger Strasse 60, 10117 Berlin
Schanzenstrasse 54, 40549 Düsseldorf

english:

WORLDBUILDING: Until 4th of FEBRUARY 2024

We are pleased to announce that the exhibition “Worldbuilding: Video Games and Art in the Digital Age” will be extended until 4 February 2024 due to high demand.

The exhibition, which has been continually expanded with new works since its opening in June 2022, will be open to the public free of charge from January 2024 during extended opening hours on Saturdays and Sundays from 11 am to 6 pm. Guided tours of the exhibitions can be booked online at any time.

For the closing program of the exhibition, we welcome the artist Cory Arcangel for an organ concert with Hampus Lindwall at St. Antonius Church and a screening program accompanied by an artist talk, moderated by Kathrin Jentjens, at the JSF on 20 and 21 January.

On the occasion of the finissage on 4 February, Adèle Koechlin, who worked on “Worldbuilding” as a research manager to curator Hans-Ulrich Obrist, and director of collections Anna-Alexandra Pfau give insights into the processes behind such an extensive and dynamic exhibition. MORE

CLOSING PROGRAM & EXTENDED OPENING HOURS

Special opening hours from January 2024:
Saturday and Sunday, 11 a.m. – 6 p.m.

20–21 January 2024 with Cory Arcangel

4 February 2024 with Adèle Koechlin and Anna-Alexa

Julia Stoschek Foundation
Schanzenstrasse 54, 40549 Düsseldorf

DOUBLE FEATURE: TAREK LAKHRISSI

Double Feature is a series of solo presentations by emerging artists, taking place across JSF Berlin and Düsseldorf simultaneously.

For the second iteration of Double Feature, three films by French artist and poet Tarek Lakhrissi will be on view. Through text, film, installation, and performance, Lakhrissi explores sociopolitical narratives that relate to diasporic and queer embodied experiences in Europe.

Drawing on the work of other artists and authors such as French writer Kaoutar Harchi and Cuban-American artist Félix González-Torres, Lakhrissi generates dreamlike environments where multiple voices, generations, and perspectives coexist.

The artist thus disrupts any sense of historical canon and dominant narrative being linear. At once nostalgic and speculative, Lakhrissi’s work brings tenderness to the fore, not only as a means of resistance in the face of systemic violence, but as a way of relating to the past, present, and future. MORE

#Conversation


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

#Related