Style auf dem Deich mit C.P. Company

Bist du auch etwas konfus was das Wetter betrifft? Wir haben hier schon mal eine Jacke, die dich stylish durch unbeständige Witterung bringt!

Besonders denen, die dieses Jahr dank dem 9 Euro Ticket nach Sylt fahren, kann ich nur ans Herz legen das gesparten Geld in eine der chicen Wind Breaker von C.P. Company zu investieren. Wind und Wetter lassen in 2022 ja nicht wirklich das Gefühl von Sommer aufkommen und der Herbst kommt schneller als gedacht. Das vorgestellte Modell, kommt in drei stylischen Edelmetallfarben daher und eignet sich super für die langen Spaziergänge mit dem Vierbeiner. Ob im goldenen Schimmer, coolem Silberblau oder in sattem Sonnengelb, C.P. Company sorgt mit bis zu 12 Farbtönen pro Style garantiert für den perfekten Look auf dem Deich.

Über C.P. Company

1971 gründete Massimo Osti, ein junger Grafikdesigner aus Bologna der später als „Pate der urbanen Sportbekleidung“ bezeichnet wurde, die für ihre siebbedruckten T-Shirts berühmte Marke Chester Perry. 1978 änderte er den Namen zu C.P. Company. Dieser trockenere, reifere Name eröffnete einen der explosivsten und einflussreichsten Kreativitätsschübe in der Geschichte der Sportbekleidung.

In den letzten Jahrzehnten hat die Marke weiterhin Pionierarbeit für einen Connoisseur-Hybrid-Stil geleistet, der die Funktionalität von Vintage-Militär-, Arbeits- und Sportbekleidung mit intensiver Stoffforschung und -innovation kombiniert. Verstärkt durch die Verwendung des Garment Dyeing, einer Technik die C.P. Company als erste Marke der Welt ab Mitte der 1970er Jahre vorantrieb.
Diese Hybridisierung von funktionaler Herrenmode und italienischer Stoffinnovation ist der Ursprung von C.P. Company und bleibt bis heute die Basis jedes Kleidungsstücks, das ein C.P. Company Label trägt.

,