Odeeh’s:
As You Like It 

Autumn Winter 2019 ODEEH

Das Gefühl wieder im auf den Bühne des Modezirkuses anzukommen, haben die beiden Gründer des Berliner Labels Odeeh, für dieses Jahr mit einer kleinen Side-Note vermittelt. Geladen wurden die Gäste in die Berliner Festspiele und zwar, meine Damen und Herren nicht in den großen Saal, sondern auf die Bühne. Nach dem üblichen Begrüßungsritus der allumfassenden Berliner Fashion Familie, inklusive Bisous über zwei Reihen hinweg geworfen, summte ein leiser Hauch Nostalgie durch die Reihen. Spätestens als der Gong schlug und sich der eiserne Vorhang hob, hinter dem Models auf den Sitzen standen, sollte auch dem letzten Gästen bewusst geworden sein, dass sich auf der Bühne befanden. Untermalt wurde dieses Bühnenstück von nostalgisch anmutenden Klängen, die sogar Schwanensee rezitierte und sich mit französischen Chansons verband, während der Hauptakteur an leicht grimmig dreinblickenden Models über die Bühne schwebte.

Klassisch, architektonische Schnitte mischten sich mit farbigen Mustern und schwerem metallischem Jacquard, gekrönt von Federkrägen und Statementschmuck aus Halbedelsteine an Hals und Ohren. Auch wenn die Entwürfe eine zeitlose Eleganz repräsentieren, so fehlte im ganzen Stück nur eine Sache: der sterbende Schwan, das Element des großen Dramas. In diesem Fall spazierte an dessen Stelle, wohl eher ungeplant, ein Model zum Ende der Show nochmals in dem selben Kleid wie zu Beginn der Show über den Runway. Dabei ist es weniger die Tatsache, dass ein Kleid zweimal über den Laufsteg läuft, sondern eher die Frage, welches dieser Kleider bleibt den Besuchern auch im Gedächtnis?

Was leider dieser Odeeh Vision fehlte und auch trotz edler Stoffe und einer einwandfreien Verarbeitung nicht wett gemacht werden konnte, war der Wow-Effekt. Ob dieses Kleid nun absichtlich als bewusstes Statement doppelt gezeigt wurde und damit eine Botschaft in die Welt geschickt wurde, bleibt offen. Die ganze Show hatte jedoch den Charakter einer Stadt, die sich durchaus ihre Umgebung durchaus bewusst ist und zumindest mit ihrer Modewoche, auf Nummer sicher gehen will. △

Alexandre Renaldy
Posted by:Alexandre Renaldy

Editor in Chief, Work: The Corner Berlin, flair magazine, H.O.M.E.; Signature Places, Vestiaire Collective, EVE images, B'SPOQUE magazine etc.