LIFT OFF @ alte Flughafen-Kantine Tegel

Ein neuer Ort für Clubkultur: Die ehemalige Frachtkantine des Flughafens TXL wird zum Hotspot für innovative Projekte und kreative Veranstaltungen.  

Das Host-Kollektiv Turbulence lädt diesen Samstag, den 18. Mai 2024, zum eintägigen Festival „LIFT OFF“ ein, um die Open-Air-Saison auf der Modellfläche TXL, dem Gelände um die Frachtkantine des ehemaligen Flughafens Tegel, zu eröffnen. Das Festival startet um 14 Uhr und bietet bis etwa 22 Uhr ein kostenloses Programm, das Besucher:innen ab 18 Jahren einlädt, gemeinsam den Beginn der Berliner Open-Air-Saison zu feiern.

Künstlerischer Austausch und kreative Gemeinschaft

Die Clubcommission begrüßt die weitere Entwicklung der Open-Air Fläche am ehemaligen Flughafen TXL. In einer Zeit wo der finanzielle Druck immer größer wird und Räume für Kultur immer mehr von Verdrängungsprozessen bedroht sind, setzt Berlin hiermit ein wichtiges Zeichen. In einem bedeutenden Schritt zur Förderung der Berliner Clubkultur wird das Areal um die ehemalige Frachtkantine des Flughafens Tegel schrittweise für innovative Projekte zugänglich gemacht.

Es besteht ebenfalls die Absicht, auch die Innenräume der ehemaligen Frachtkantine künftig für clubkulturelle Zwecke zu nutzen. Den Anfang macht dieses Jahr das Festival „LIFT OFF“, welches gleichzeitig den Beginn der Berliner Open-Air-Saison 2024 markiert. 

Das von Turbulence kuratierte Event präsentiert eine breit gefächerte Mischung aus Live-Konzerten, DJ-Sets und Performances, die das facettenreiche Spektrum der Berliner Clubkultur zelebrieren. Mit DJ-Sets von Best Boy Electric, Dasco, Janthe und Ligal Tamir sowie einem Live-Auftritt von Dina Summer, bestehend aus Kalipo und Local Suicide, verspricht das Festival eine Atmosphäre, die den künstlerischen Austausch und die kreative Gemeinschaft fördert.

Zugänglichkeit für alle

Die Open-Air-Fläche an der Frachtkantine des ehemaligen Flughafens Tegel wird durch die Zusammenarbeit von Berliner Projektfonds Urbane Praxis, Kulturraum Berlin gGmbH und Clubcommission e.V. ermöglicht. Hier entsteht seit letztem Jahr ein lebendiger Ort, der die Dynamik der Berliner Clubszene und das Potenzial innovativer Kulturprojekte demonstriert. Gleichzeitig wird die Modellfläche TXL zum Schauplatz, um kulturelle Vielfalt und Teilhabe zu fördern.

Diese Initiative setzt darüber hinaus ein starkes Zeichen dafür, wie kreative Räume in Berlin sozialer und inklusiver gestaltet werden können. In Kooperation mit der Initiative „Barrierefrei feiern“ wurden von Turbulence in Hinblick auf „LIFT OFF“ umfassende Maßnahmen ergriffen, um sicherzustellen, dass sowohl das Gelände als auch die Veranstaltungen möglichst barrierefrei sind. Damit setzt das Kollektiv nicht nur auf musikalische Vielfalt, sondern auch auf Zugänglichkeit für alle.

Kooperation, Chancen und Potenziale

Das Gelände wird bis in den Herbst 2024 regelmäßig für Open-Air-Veranstaltungen genutzt, die einen besonderen Schwerpunkt auf Themen wie Antidiskriminierung, Awareness, Barrierefreiheit, Community Outreach und Diversität legen. Darüber hinaus plant Turbulence im Frühsommer einen Open Call, um Kulturveranstalter:innen einzuladen, die Modellfläche für ihre kreativen Projekte zu nutzen und das Programm so noch vielfältiger zu gestalten.

Die Zusammenarbeit zwischen dem Berliner Projektfonds Urbane Praxis, der Kulturraum Berlin gGmbH und der Clubcommission e.V. setzt neue Maßstäbe. Die Modellfläche Tegel hat nicht nur die Idee einer lebendigen und vielfältigen Kulturlandschaft in Berlin vorangetrieben, sondern auch gezeigt, wie erfolgreiche Kooperationen zwischen verschiedenen Akteur:innen signifikante Chancen und Potenziale eröffnen.

eine kreative und einladende Stadt

Es verdeutlicht, wie die kulturelle Nutzung von Freiflächen erfolgreich in die Stadtplanung integriert werden kann und dient als Vorbild für zukünftige Projekte. Dieses wegweisende Projekt ist ein Beispiel dafür, wie flexibel und anpassungsfähig die Berliner Clubkultur sein kann. In einer wachsenden Stadt, in der der Bedarf an Wohnraum steigt und die wirtschaftliche Verwertung von Flächen zunimmt, nimmt auch der Druck auf nicht-kommerzielle Kulturräume zu. In diesem Kontext wird es immer schwieriger, neue Räume zu schaffen, die der Kreativität und der Clubkultur dienen.

Gerade angesichts der Rolle Berlins als Zentrum der Clubkultur sorgt dieses Projekt für Optimismus, dass weitere Flächen erschlossen werden können und Freiräume für diverse Programme entstehen. Diese Zusammenarbeit zeigt, dass eine solche Kombination von städtebaulichen Konzepten und kulturellem Engagement das Fundament für eine kreative und einladende Stadt bildet.

Marcel Weber, 1. Vorsitz des geschäftsführenden Vorstand der Clubcommission

Das LIFT OFF festival

Prepare for Takeoff: Berlin startet am 18. Mai 2024 mit „LIFT OFF“ an der alten Flughafen-Kantine Tegel in die Open-Air-Saison

Ab 12 Uhr lädt das Host-Kollektiv zu einem Soft-Opening ein, bei dem alle Fragen im Voraus beantwortet werden.

Über die Clubcommission:

Die Clubcommission ist das Netzwerk der Berliner Clubkultur. Sie wurde im Jahr 2001 gegründet und ist mit über 350 Mitglieder die weltweit größte Vereinigung von Clubbetreiber:innen und Veranstalter:innen. Sie unterstützt die Arbeit der Kulturunternehmer:innen durch die Optimierung der Rahmenbedingungen und die Verbesserung der Infrastruktur.

Neben vielen verschiedenen Aktivitäten wie nachhaltiger Stadtentwicklung, Schallschutz, Vermittlung zwischen Clubs, Bauherren und der Nachbarschaft, Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Nachtökonomie und der Entwicklung von Antidiskriminierungs- und Sensibilisierungsmaßnahmen in Clubs, ist die Erforschung der verschiedenen Dimensionen der Clubkultur seit jeher ein wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit.

Die Entwicklung der Modellfläche TXL wird durch die Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt gefördert und in ihrem Auftrag durch eine Kooperation der Geschäftsstelle des Berliner Projektfonds Urbane Praxis der Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung, der Clubcommission e.V. und der Kulturraum Berlin gGmbH umgesetzt.

#Dialogue

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

#UpNOW

#follow

#artnow: The current exhibition at the @koeniggalerie showcases a wide variety of critical works and sculptures from artists like JOANA VASCONCELOS, JULIA BELIAEVA, ARMIN BOEHM amongst others. @mothersfinestofficial life concert @lidoberlin at the 28th of April 2024 #rock #funk #concert Gallery weekend is ahead! See you at the @studio_apelbaum on Friday the 26th and Saturday 27th for the great art #extravaganza!

Follow us on Instagram for more inspiring content.

Discover more from B'SPOQUE magazine

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Weiterlesen