The Transformation of Matter Creates Light ist Kévin Brays bislang umfassendstes immersives Projekt. Im Rahmen der Ausstellung, die am 17. September 2022 in der Trauma Bar und Kino eröffnet, wird das neueste Werk des interdisziplinär arbeitenden Künstlers und Filmemachers gezeigt: Eine automatisierte Choreografie aus beweglichen Bildschirmen, die im Hauptraum von Trauma Bar und Kino große Lichtskulpturen generieren. Mit der Installation, die erstmalig gezeigt wird, lädt Bray die Besucher dazu ein, die visuelle Kartierung und Erforschung von technologiebasierten Transformationen des Menschen zu erleben. Dafür setzt er eine während seines Forschungsaufenthalts in AlUla, Saudi-Arabien, entwickelte Technik ein, die die Lichtskulpturen aus Schichten zusammensetzt.

Kévin Bray – “The Transformation of Matter Creates Light”

Brays Werke und Installationen zeichnen sich durch einen multimedialen Ansatz aus, insbesondere durch die Technik des „Projektionsmapping“, bei dem man mit einem Projektor beliebig strukturierte Oberflächen angepasst beleuchtet und bei der sich die Videoprojektionen wie eine zweite Haut über unsere physische Realität legen und mit ihr interagieren.

In einem Universum, das immer komplexere Strukturen hervorbringt, von Atomen und Molekülen bis hin zu Planeten und Lebewesen, unterstreicht und zelebriert die Ausstellung von Kévin Bray den Drang, uns zu verändern und zu transformieren, um uns an unsere innere und äußere Umgebung anzupassen. Neben dieser Installation wird ein ortsspezifisches Mapping gezeigt, das den Betrachter durch helle, sich verändernde Landschaften führt, sowie sein Video Morpher, das als Rückgrat und lebendiges Archiv seiner künstlerischen Praxis dient – alle mit demselben Ziel: Licht zu schaffen.

“There was less light in the universe last week than today, and there will be more light in the universe next week than today.”

Kévin Bray
Kévin Bray,Performance at Petrolux Iso Amsterdam, 2022 © courtesy of the artist
17. September – 16. Oktober 2022

Eröffnung:

17. September 2022, 20:00 – 03:00 Uhr

Live Performances:

James Ferraro, DJ Lag, Tati Au Miel

Doors open:

20:00 Uhr

Kévin Bray, It is Going Against The Wind, Wooden bas laquer with projection, 95x150x4, ©
courtesy of the artist, 2021

Öffnungszeiten:

Freitags zwischen 17:00 und 21:00 Uhr (Eintritt frei) sowie während der begleitenden Veranstaltungen mit Ticket oder nach persönlicher Vereinbarung besucht werden, genaue Termine und Zeiten zu den Veranstaltungen entnehmen Sie bitte der Webseite.


Trauma Bar und Kino

Heidestraße 50, 10557 Berlin

Die Ausstellung wurde kuratiert von Madalina Stanescu.