Hau Hebbel am Ufer: Die WOche

Auch in dieser Woche bietet das Hau Hebbel am Ufer eines volles Programm zum Thema Kulturjournalismus, Feminismus und anderen signifikanten Themen.

,

Im Programm dabei sind eine Premiere von Nicoleta Esinencu & teatru-spălătorie, eine neue Arbeit von Lina Majdalanie & Rabih Mroué, das Festival “¡PROTAGONISTAS! Resistance Feminisms Revolution” mit LASTESIS, Marina Otero, Barbara Marcel, Ebow, Priya Basil, Christina Clemm, Véronica Gago u.v.a.

Making Sense of the Digital Societ

Künstliche Intelligenz und andere innovative Technologien entwickeln sich stetig mit rasantem Tempo weiter. In der Reihe “Making Sense of the Digital Society” – organisiert von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und dem Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) – erklärt Gina Neff am Mittwoch im HAU1 und im Stream auf HAU4, wie uns KI die Arbeit erleichtern kann und wie wir eine bessere Zukunft mit diesen Technologien gestalten können.

Feminist Pleasure Night

Am Samstag feiern wir 15 Jahre Missy Magazine! In einer Show im HAU1 zelebriert das Missy-Team den Release des neuen Heftes mit Live-Musik, Lesungen und Überraschungen. Einen Abend lang wird der feministische Genuss feierlich in den Fokus gestellt. Auf der Bühne dieser “Feminist Pleasure Night”: Die TikTok-Stars diehuepsche & Gazelle, Musiker:In und Künstler:In Preach, Performance-Künstler*in Anthony HüseyinBerlin Strippers CollectiveCom Chor Berlin – BIPoC Community Chor, Autor*in Eva Tepest & Magic Dyke* Eventuelle Restkarten an der Abendkasse.

On Visibility – Kulturjournalismus heute

Ebenfalls am Samstag diskutieren, ausgehend von einer Lecture der Politikwissenschaftlerin Nikita Dhawan, die Journalistin Esther Boldt und der Theaterwissenschaftler Philipp Schulte mit der Choreografin und Performerin Joana Tischkauund der Journalistin Dorte Lena Eilers zum Thema “On Visibility – Kulturjournalismus heute”. Sie gehen unter anderem den Fragen nach, welche Funktion Skandalisierungsprozesse im Feld des Kulturjournalismus einnehmen und wie sich gängige Aufmerksamkeitsökonomien verschieben lassen.

Hexploitation

Aus unserem Repertoire zeigen wir ab Freitag “Hexploitation” – eine Auseinandersetzung mit der Angst vor der hag, der alten Frau und der Hexe. She She Pop sperren sich und ihr Publikum in einen Bühnenraum als düster-kitschiges Film-Set, aus dem es kein Entrinnen gibt. Die Live-Kamera dient ihnen als Vergrößerungsspiegel und intimes Untersuchungsinstrument.

Diese Woche im HAU:


Making Sense of the Digital Society

Wie uns KI die Arbeit erleichtern kann

Mit Gina Neff3.5.,
19:00 / HAU1 + HAU4
Zum Programm

She She Pop

Hexploitation

5.+ 6.5., 20:00,
7.5., 17:00 / HAU2
Zum Programm

On Visibility

Kulturjournalismus heute

6.5., 18:00 / HAU3
Zum Programm

Feminist Pleasure Night

15 Jahre Missy Magazine

6.5., 19:00 / HAU1
Zum Programm

Mehr zum Hau Hebbel am Ufer gibt es hier zu entdecken.