FINISSAGE: BRONZE von DENNIS RUDOLPH

FINISSAGE: BRONZE von DENNIS RUDOLPH

Die FWR Gallerie lädt Sie herzlich zur Finissage und Präsentation einer neuen Skulptur des Künstlers Dennis Rudolph Donnerstag den 19. Oktober ab 18.00 Uhr ein.

Die Feldbusch Wiesner Rudolph Galerie möchte Sie hiermit zur FINISSAGE der Ausstellung „Das Kunstwerk der Zukunft 2.0“ mit DENNIS RUDOLPH am Donnerstag den 19. Oktober ab 18.00 Uhr einladen. Dennis Rudolph wird seine neue Bronzeskulptur mit dem Titel „Das Portal (Techne_2)„ in der Galerie präsentieren. Nach einem aufwändigen Gießprozess wurde sie in der Kunstgießerei Altglienicke fertiggestellt.

Im virtuellem Raum gemalt, 3D gedruckt und in Bronze gegossen !

„(…) Es gab noch nie ein Medium, in dem man mit der freien Hand eine Linie in die Luft zeichnen, (…) um sie herumgehen und sie von allen Seiten betrachten kann. Dabei benutze ich meine eigenen Hände, was für mich sehr wichtig ist, da meine Hände Dinge tun, die mein Verstand nicht kennt. Die 3D-Gemälde sind also meine wahre künstlerische Handschrift. (…) In gewisser Weise hat Google (auch) meinen neuen Malstil (auf Leiwnand) bestimmt, den ich gerne als ‚Neon Barock‘ bezeichne.“ 

Dennis Rudolph

In einem persönlichen Interview am selben Abend gibt der Künstler einen näheren Einblick in seine progressive künstlerische Produktionsweise sowie seine Inszenierung einer einzigartigen Verschmelzung von traditionellen Medien und digitalen Technologien.  

Die Welt durch eine VR-brille


Das Motiv der Bronzeskulptur „Das Portal (Techne_2)“ stammt aus dem imaginären Repertoire des Künstlers, das dieser sich im virtuellen Raum mit den digitalen Technologien selbst schafft und fortwährend ausbaut. Es umfasst verschiedene Protagonisten wie Götter, Engel sowie Kreationen virtueller Architekturen, Landschaften, kosmischer Phänomenen u.v.a.m.. Dennis kreiert seine Motive mit den virtuellen Malwerkzeugen von Google Tilt Brush, und die Galeriebesucher können diese Welt mithilfe der VR-Brille betreten und erleben. 

Zugleich hat das Arbeiten im virtuellen Raum auch den Schaffensprozess der realen Kunstwerke von Dennis Rudolphs – resp. seine Ölmalereien auf Leinwand und seine Skulpturen in Bronze – in progressiver Weise beeinflusst. Als beeindruckendes Beispiel zeigen wir in der Galerie den 8m Fries „Götterfries II (Aufstieg der Eurydike / Fall of Rome)“. Dessen reliefartige Farboberfläche in Impastotechnik kann der Galeriebesucher ebenso wie den ausgestellten Bronzekopf mithilfe des Downloads einer App auf das persönliche Mobilephone als Augmented Reality in den digitalen Raum erweitert erleben. 

FINISSAGEDas Kunstwerk der Zukunft 2.0“ von DENNIS RUDOLPH

Donnerstag den 19. Oktober ab 18.00 Uhr

FWR  | FeldbuschWiesnerRudolph Galerie
Jägerstraße 5  | 10117, Berlin

+49 30 69504142
Zur Website

 

Discover more from B'SPOQUE magazine

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Weiterlesen