Das neue Berliner Festival Format

Satte Beats und dazu Lesestoff!. Vom 25. bis 28. April 2022 präsentieren 25 Berliner Verlage und zehn Berliner Clubs ein gemeinsames Festival.

Beats & Books schafft neue Begegnungen zwischen Autor*innen, Musiker*innen und Publikum an außergewöhnlichen Orten. Vom 25. bis 28. April 2022 präsentieren 25 Berliner Verlage und zehn Berliner Clubs ein gemeinsames Festival. Mit Lesungen, Screenings und Performances, bei Gesprächen und auf der Tanzfläche feiert Beats & Books bei freiem Eintritt den Neustart des Berliner Kultur- und Nachtlebens.

Mit Lesungen, Screenings und Performances, bei Gesprächen und auf der Tanzfläche feiert Beats & Books bei freiem Eintritt den Neustart des Berliner Kultur- und Nachtlebens. Das Musik- und Literaturfestival stellt eine Kooperation der Clubcommission Berlin und des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels Landesverband Berlin-Brandenburg dar, die durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa ermöglicht wurde und in Kooperation mit dem Bücherfrühling Berlin-Brandenburg stattfindet.

25 Berliner Verlage haben gemeinsam mit zehn Berliner Clubs ein vielfältiges Programm bestehend aus Lesungen, Konzerten, DJ-Sets, Screenings und Performances entwickelt. Nach zwei Jahren Pandemie und enormen Einschränkungen im Veranstaltungsbetrieb können die Besucher:innen des Festivals Literatur und Clubkultur in einer besonderen Zusammenarbeit erleben.

Editors Note: Die Clubcommission ist ein Verbund von Künstler*innen und engagierter Kultuschaffender, die sich besonders für den Erhalt und die Vernetzung von Berliner (Sub-)Kulturbetreiben einsetzen. Der Text enstammt dem Newsletter der Clubcommission und wird unbeauftragt publiziert, weil gefällt...

Die Veranstaltungen beschäftigen sich sowohl auf musikalischer als auch literarischer Ebene mit vielschichtigen Gesellschaftsthemen von Rassismus und Machtstrukturen über das Leben in Berlin bis hin zu Pop- und Clubkultur. Vor dem Hintergrund des russischen Krieges gegen die Ukraine sind zwei Veranstaltungen der Ukraine gewidmet. Durch Auftritte ukrainischer Musiker*innen sowie Lesungen ukrainischer Autor*innen setzen sich diese Themenabende sowohl künstlerisch als auch inhaltlich mit der aktuellen Situation auseinander. Das vollständige Veranstaltungsprogramm ist auf beatsandbooks.berlin zu finden.

#Dialogue

Eine Antwort zu „Das neue Berliner Festival Format“

  1. […] Jahresprogramms der Sophiensaele ist. Seit 2021 werden die Queer Darlings mit Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa organisiert und konnten so als Format wachsen. Das Grundinteresse bleibt jedes Jahr gleich: […]

#UpNOW

  • Laia Abril: Confronting Sexual Ignorance
    ‚On Rape: and institutional failure‘ at the C/O Berlin, exposes societal apathy to sexual violence, echoing ’see no evil, hear no evil, speak no evil‘.“
  • Claudio Parentela – Chaos and structure
    The Italian artist known for his eclectic, mixed media work blending pop art, surrealism, and punk aesthetics, explores chaos and his identity.
  • Diese Woche in der Schaubühne
    In den kommenden zwei Wochen gibt es in der Schaubühne noch Tickets für »Ulster American«, »Die Affäre Rue de Lourcine«, »Bad Kingdom« und »Michael Kohlhaas«.

#follow

#artnow: The current exhibition at the @koeniggalerie showcases a wide variety of critical works and sculptures from artists like JOANA VASCONCELOS, JULIA BELIAEVA, ARMIN BOEHM amongst others. @mothersfinestofficial life concert @lidoberlin at the 28th of April 2024 #rock #funk #concert Gallery weekend is ahead! See you at the @studio_apelbaum on Friday the 26th and Saturday 27th for the great art #extravaganza!

Follow us on Instagram for more inspiring content.

Discover more from B'SPOQUE magazine

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Weiterlesen